Tomaten-Aprikosen-Salbei-Suppe mit Speck

Mit der knusprigen Speckeinlage und dem frittierten Salbei ist dieses „Süppchen“ sogar etwas für echte Kerle. Mein Rezept entstammt einer Abwandlung der Aprikosen-Tomaten-Suppe aus dem Buch „Suppenglück“ von Sonja Riker, die ihre Suppen auch auf dem Münchner Elisabethmarkt verkauft. Prädikat: Sehr lecker!

Zubereitungszeit: ca. 20 min, danach 30 min kochen

Zutaten für 2 Personen
150 g getrocknete Aprikosen, klein geschnitten
2 Zwiebeln, grob gewürfelt
1 Bund frischer Salbei
600g Tomaten aus der Dose
1/2 l Gemüsebrühe, vorgekocht
250 g Schinkenspeck, gewürfelt
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung
Einen kleinen Topf ca. 2 cm hoch mit Olivenöl füllen und erhitzen. Die Hälfte der Salbeiblätter darin kurz frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den übrigen Salbei fein hacken.
Zwiebeln in einem Topf andünsten, etwas später die Aprikosen mit in die Pfanne geben. Tomaten und Gemüsebrühe dazu, etwas salzen und pfeffern. Das Ganze dann ca. 30 min kochen. Währenddessen die Schinkenspeck-Würfel knusprig braten.
Suppe pürieren und mit übrigem gehackten Salbei, Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe auf vier Tellern verteilen, Schinkenspeck als Topping darauf geben und mit frittiertem Salbei dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: